Pflege und Wartung von Thermoholz

Thermoholzbeläge müssen aus Holzschutzgründen nicht geölt werden, nichtsdestotrotz möchten wir Ihnen einige hilfreiche Hinweise zur Pflege und Wartung mit auf den Weg geben.  Wer die anfänglich dunklere Farbgebung der Thermoholzbeläge erhalten möchte, muss ein bis zweimal pro Jahr den Belag mit pigmentierten Ölen behandeln. Wer einfach eine zeitlose silbergraue Optik bevorzugt, muss lediglich ein- bis zweimal pro Jahr eine Reinigung mit Wasser & Brüste vornehmen. Wie jeder massive Holzbelag haben auch Thermoholzbeläge den großen Vorteil dass sie gewartet werden können. Kratzer verschwinden meist durch die natürliche Bewitterung von selbst, stärkere mechanische Beschädigungen kann man einfach mittels Schleifpapier beseitigen. Die Thermoholzbehandlung erfolgt über den gesamten Holzquerschnitt, daher verursacht eine Beschädigung an der Oberfläche keine tiefer gehenden Schäden.

Behandlung des Holzes mit Thermory Öl dunkel

Terrassenöl Thermory

Behandlung des Holzes mit Wasser & Bürste

Holzterrasse reinigen
Pflege und Wartung